Das Wetter für Deutschland und die Wettervorhersagen

Gebietsweise Schauer und Gewitter mit Starkregen, vereinzelt Unwetter, nachts abklingend, örtlich Nebel. Am Freitag erneut teils kräftige Gewitter, lokal Unwetter.

Heute Abend vom Nordwesten bis zum zentralen und östlichen Mittelgebirgsraum sowie vereinzelt im Südwesten Schauer und Gewitter, dabei lokal Unwetter durch heftigen Starkregen. Im Nordosten und Südosten meist trocken und noch länger sonnig. Abgesehen von Gewitterböen meist nur schwacher Wind, im Süden aus West, im Norden aus Ost.

In der Nacht zum Freitag bei wechselnder Bewölkung nachlassende, vielerorts abklingende Gewitter, stellenweise Nebel. In der zweiten Nachthälfte von Westen Bewölkungsaufzug und einsetzender schauerartiger Regen, einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte 16 bis 8 Grad. Am Freitag bei wechselnder bis starker Bewölkung vom Westen und Südwesten nordostwärts ausgreifende schauerartige, tagsüber zunehmend gewittrige Regenfälle mit Starkregenpotential, lokal Unwetter. Im Umfeld der Oder am längsten trocken und sonnig, im Verlauf auch im Südwesten Wolkenauflockerungen und abklinge Niederschläge. Höchstwerte 19 bis 24, im Osten bis 26 Grad. Schwacher bis mäßiger, im Südwesten stark böiger Wind aus meist westlicher Richtung, im Bergland steife bis stürmische Böen.

In der Nacht zum Samstag in den Norden und Osten langsam abziehende Schauer und Gewitter. Sonst weitgehend abklinge Niederschläge und Wolkenauflockerungen, teils klar. Örtlich Nebel. Tiefstwerte 16 Grad an der See und bis 8 Grad im Bergland.
Am Samstag in der Osthälfte zunächst heiter bis wolkig und nur Richtung Ostsee einzelne Schauer. Sonst von Südwesten und Westen rasch Bewölkungsverdichtung. Dabei vom Oberrhein und Rheinland-Pfalz sowie dem Saarland einsetzender, länger anhaltender und schauerartig verstärkter Regen, nordostwärts bis nach Nordostbayern ausbreitend. Südlich der Donau nach sonnigem Start im Tagesverlauf teils kräftige Gewitter mit Unwetterpotential. Auch im Norden und Westen tagsüber erneut auflebende Schauer- Gewittertätigkeit. Am längsten trocken in Teilen Ostdeutschlands. Temperaturmaxima 19 Grad in der Eifel, bis 25 in der Mitte und bis 28 Grad in der Lausitz und im Südosten Bayerns. Schwacher bis mäßiger und in Hochlagen stark böiger Südwestwind, im Südosten Nord- bis Ostwind.

In der Nacht zum Sonntag vom Alpenrand bis zur Neiße aus starker Bewölkung länger anhaltende und teils schauerartig verstärkte Niederschläge, vereinzelt mit Gewittern einhergehend. Sonst bei wechselnder bis starker Bewölkung zunächst noch Schauer und Gewitter, zögernd nachlassend. Abkühlung auf 16 Grad an der Oder und bis 8 Grad im Schwarzwald.


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis